AKT MALEREI

AKT MALEREI UND MODERNE KUNST

STILVOLLE AKTMALEREI IN DER BERLINER GALERIE

EROTISCHE KUNST UND MALEREI

In der Berliner Galerie in der Hagenauer Straße 7 im Herzen des Prenzlauer Bergs gibt es ebenfalls Aktmalerei und erotische Kunst zu kaufen. Diese Kunstgalerie verkauft seit 1990 ausschließlich handgefertigte Unikate, es stehen Ölgemälde und Acrylbilder in einer breit gefächerten Auswahl zum Verkauf. Das Portfolio erstreckt sich über alle Preissegmente und es sind sowohl kleine als auch großformatige Bilder auf Leinwand im Angebot vertreten. Sammler und Käufer finden in der Berliner Galerie männliche sowie weibliche Akte aus der modernen Malerei der Gegenwartskunst. Diese schönen und hochwertigen Kunstwerke zeigen den menschlichen Körper in seiner sinnlich-erotischen Dimension. In unseren hellen und ansprechenden Galerieräumen präsentieren wir Ihnen gerne das auserlesene Programm an Aktmalerei sowie anderer erotischer Kunst und beraten Sie hierzu mit unserer langjährigen Erfahrung umfassend.

DER AKT IN DER MALEREI

BERÜHMTE AKTDARSTELLUNGEN DER KUNSTGESCHICHTE

Der Begriff Akt bezieht sich in der Malerei auf die Darstellung des menschlichen nackten Körpers. Der Begriff selbst wird etwa seit dem 19. Jahrhundert verwendet und bezog sich zunächst auf zeichnerische Studien des menschlichen Körpers, den sogenannten Aktstudien. Unabhängig von der Verwendung des Begriffs, gibt es die Aktmalerei schon seit der Antike und sie gilt als eines der ältesten Genres der Malerei. Im Mittelalter und auch noch während der Renaissance waren Aktgemälde nur dann erlaubt, sofern sie in mythologische, historische oder religiöse Motive eingebunden waren. Dennoch schufen auch unter diesen erschwerten Bedingungen Künstler wie Albrecht Dürer (1471-1528) und Michelangelo Buonarroti (1475-1564) anatomisch äußerst detailgetreue Aktdarstellungen.

DER AKTMALER IN DER KUNSTGESCHICHTE

WERTVOLLE AKTMALEREI

Ebenso ging der flämische Barockmaler Peter Paul Rubens (1577-1640) mit seinen weltberühmten üppigen „Rubens-Frauen“ in die Kunstgeschichte ein. Doch erst die Maler des 19. Jahrhunderts befreiten sich von der Auflage mythologischer, historischer oder religiöser Motive völlig. So wurden bei den französischen Impressionisten nackte Menschen in alltäglicher Umgebung oder in der freien Natur gezeigt, beispielsweise bei Pierre-Auguste Renoir (1841-1919), Édouard Manet (1831-1883) und Edgar Degas (1834-1917). Bekannt für seine sinnlichen Aktgemälde mit Goldeinlagen war auch der Maler Gustav Klimt (1862-1918), einer der wichtigsten Vertreter des Jugendstils. Paula Modersohn-Becker war die erste weibliche Künstlerin, die mit ihrem Ölgemälde „Selbstbildnis am 6. Hochzeitstag“ (1906) Aktdarstellung und Selbstbildnis miteinander verband und sich damit gegen die Kunstkonventionen der damaligen Zeit auflehnte. 

EROTISCHE AKTMALEREI VON BERLINER KÜNSTLERN

MÄNNLICHE UND WEIBLICHE AKTE IM ORIGINAL KAUFEN

Zahlreiche zeitgenössische Künstler, die von der Berliner Galerie vertreten werden, widmen sich der modernen Aktmalerei. Zu diesen gehört auch die Malerin Diana Achtzig, die an der Universität der Künste in Berlin mit Diplom studiert hat. Ihre Ölgemälde auf Leinwand der Serie Beziehungs- und Paarbilder zeigen erotisch aufgeladene Paare, eingebettet in kubistische Raumkompositionen. Zu dieser Bilderserie und anderen Gemälden der Künstlerin Diana Achtzig ist unlängst der Katalog „Diana Achtzig Ölmalerei in der Gegenwartskunst und die Berliner Schule: Moderne Kunst“ (Print-Ausgabe: ISBN 978-1549684777; Ebook: ASIN B075CGQ4WQ) von der Autorin Tanja Steinlechner veröffentlicht worden.

Vereinbaren Sie einen Termin in unserer Berliner Galerie und schauen Sie sich moderne Aktmalerei im Original an!